Boxen

Hier sind alle Exponate zum Thema Boxen aufgeführt.

Handpuppe

Handpuppe „Campeon Champion“. Mit Verpackung und mehrsprachigem Beipackzettel. Die Puppe hat bewegliche Arme, sodass sie durch einen Drück-Mechanismus beidhändig boxen kann. Vermutlich ist dieses Modell

Zum Objekt

Olympia-Gläser

Zwei Trinkgläser mit der Aufschrift „München 1972“, den olympischen Ringen und zwei abgebildeten Boxern im Kampf. Diese wurden zahlreich anlässlich der Olympischen Spiele vertrieben. Material:

Zum Objekt

Boxer-Schlumpf

Schleichfigur „Fechter-Schlumpf“. Zweiteilig: Figur mit Boxbirne. Material: KunststoffHerkunft: DeutschlandAlter: 1980Maße: 5,5 cm Signatur: COE-0075

Zum Objekt

J. Happel: Die Boxkunst

Jacob Happel: Die Boxkunst. Anleitung zur selbständigen Erlernung des Hand- und Fußboxens. Erscheinungsjahr: 1863Material: PapierMaße: 17 x 11 cm

Zum Objekt

Boxsack-Handschuhe

Zwei Paar Boxsack-Handschuhe zum Trainieren am Boxsack. Material: LederHerkunft: DeutschlandAlter: 1950erMaße: Je ca. 23 x 13 cm Signatur: COE-0073Aus demselben Bestand wie COE-0072

Zum Objekt

Boxbirne

Leder-Boxbirne aus den 1950er Jahren. Sie wurde an einem Band oben und unten befestigt und dann zum Training genutzt. Material: LederHerkunft: DeutschlandAlter: 1950er Durchmesser: ca.

Zum Objekt

Boxhandschuhe

Ein paar Leder-Boxhandschuhe. Material: LederAlter: 20. Jhd.Maße: ca.25 x 17 cm

Zum Objekt

Hitler-Wandrelief

Wandrelief mit Adolf Hitler-Abbildung und Zitat „Ich glaube an Deutschland und kämpfe dafür heute und morgen und in der Zukunft bis unser der Sieg ist.“

Zum Objekt

Wimpel

„XVII. Internationales BOXTURNIER Berlin – Hauptstadt der DDR – 2.-7.10.1986“ Material: TextilAlter: 1986Herkunft: DDRMaße: 19 x 29 cm Signatur: COE-0068

Zum Objekt

Wimpel

„XVI. Internationales BOXTURNIER Berlin – Hauptstadt der DDR – 2.-7.10.1985“ Material: TextilAlter: 1985Herkunft: DDRMaße: 19 x 29 cm Signatur: COE-0067

Zum Objekt

Wimpel

2x „XIII. Internationales BOXTURNIER Berlin – DDR – 2.-7.10.1982“ Material: TextilAlter: 1982Herkunft: DDRMaße: 19 x 29 cm Signatur: COE-0066

Zum Objekt

Wimpel

„X. Internationales BOXTURNIER Berlin – DDR – 2.-7.10.1979“ Material: TextilAlter: 1980Herkunft: DDRMaße: 19 x 29 cm Signatur: COE-0064

Zum Objekt

Wimpel

„XI. Internationales BOXTURNIER Berlin – Hauptstadt der DDR – 2.-7.10.1980“ Material: TextilAlter: 1980Herkunft: DDRMaße: 19 x 29 cm Signatur: COE-0065

Zum Objekt

Wimpel

„VII. Internationales BOXTURNIER BERLIN – Hauptstadt der DDR – 5..-9.10.1977“. Dieser Wimpel trägt eine Unterschrift. Material: TextilHerkunft: DDRAlter: 1977Maße: 19 x29 cm Signatur: COE-0063

Zum Objekt

Fight Night

Fight Night ist eine Box-Simulation aus den 80ern. Diese Kassette passt in die Commodore 64/128, einem der frühen Heimcomputer. Im Spiel treten zwei Boxer gegeneinander

Zum Objekt

Boxer im Kampf

Dieses Kunstblatt mit dem Titel „Boxer im Kampf“ stammt von C. Becker. Der Kämpfer mit dem Oberteil kommt vom Berliner Box-Club. Auf der Rückseite befindet

Zum Objekt

Boxhandschuhe

Ein altes paar Boxhandschuhe aus Leder. Man schnürte sie zu, bevor man beginnen konnte. Alter: 20. JahrhundertMaterial: Leder

Zum Objekt

Theo boxt sich durch

Die Geschichte handelt von Theo, der vor seinem sportfeindlichen Vater verheimlicht, dass er Boxen lernt. Sein Weg führt ihn schließlich bis nach Amerika, wo er

Zum Objekt

Holzauge boxt sich durch

Text auf dem Buchrücken: „Ganz Knuttelingen fiebert dem Rückspiel der Knuttelinger Knabenelf gegen die Knittelburger entgegen; nur in der Knuttelinger Mannschaft ist die Stimmung gedrückt.

Zum Objekt

Arne boxt sich durch

Text auf dem Buchrücken: „‚Sieger duech Abbruch – Arne Blesdorf von…‘ Der Rest des Satzes ging im Beifall unter. David riß weder die Arme hoch,

Zum Objekt

Schulboxen

Dieser Holzstich mit dem Titel „Schulboxen“ stammt aus dem Buch „Moderne Kunst in Meister-Holzschnitten“ von Richard Bong. Es stellt eine Trainingseinheit des Berliner Box-Clubs dar.

Zum Objekt

K. Stein: Boxen der Jugend

Konrad Stein: Boxen der Jugend. Grundschule des Faustkampfes in der Leibeserziehung in Jungenschulen, Berlin 1938. Maße: 15 x 20,5 cm

Zum Objekt

G. Schäfer: Boxen

Gustav Schäfer: Boxen als Leibesübung, Kampfsport und Selbstverteidigung, Oldenburg 1925. Maße: 13 x 18 cm

Zum Objekt

B. E. Lüthge: Box-Brevier

Box-Brevier. Handbuch für alle Freunde des Boxsports, Ausgabe 1948, herausgegeben von B. E. Lüthge, Berlin 1948. 128 Seiten. Maße: 10 x 14,5 cm

Zum Objekt

Autogramm Regina Halmich

Original signierte Autogrammkarte von Regina Halmich (geb. 1976). Von 1995 bis 2007 war sie Fliegengewicht-Weltmeisterin der WIBF. Besondere Bekanntheit erlangte sie daneben durch zahlreiche Fernsehauftritte.

Zum Objekt

Autogramm Max Schmeling

Original signierte Autogrammkarte von Max Schmeling (1905-2005). Schmeling war von 1930 bis 1932 Schwergewichts-Boxweltmeister. Seine Kämpfe gegen Joe Louis 1936 und 1938, von denen er

Zum Objekt

Autogramm Jürgen Blin

Original signierte Autogrammkarte von Jürgen Blin (1943-2022). Seinen bekanntesten Kampf verlor er 1971 im Hallenstadion Zürich gegen Muhammad Ali in der 8. Runde. Ali lobte

Zum Objekt

Autogramm Karl Mildenberger

Original signierte Autogrammkarte von Karl Mildenberger (1937-2018). Von 1964 bis 1968 war er EBU-Boxeuropameister im Schwergewicht. Seinen bedeutendsten Kampf verlor er 1966 im Frankfurter Waldstadion

Zum Objekt

Autogramm Henry Maske

Original signierte Autogrammkarte von Henry Maske (geb. 1964). In seiner Amateur-Laufbahn in den 1980ern erkämpfte sich Maske mehrere Titel bei DDR-Meisterschaften, Europa- und Weltmeisterschaften. 1988

Zum Objekt

Autogramm Axel Schulz

Original signierte Autogrammkarte von Axel Schulz (geb. 1968). Der DDR-Schwergewichtsmeister von 1988 kämpfte in den 90ern mehrfach um Welt- und Europameisterschaftstitel im Boxen. Obwohl er

Zum Objekt