Ringen

Hier sind alle Exponate zum Thema Ringen aufgeführt.

Hitler-Wandrelief

Wandrelief mit Adolf Hitler-Abbildung und Zitat „Ich glaube an Deutschland und kämpfe dafür heute und morgen und in der Zukunft bis unser der Sieg ist.“

Zum Objekt

Wimpel

„Sportvereinigung Dynamo DTSB 1953-1978“ Alter: 11978Material: TextilMaße: 17 x 31 cm

Zum Objekt

AABD-Medaille

Goldfarbene Ehrennadel mit umlaufendem Schriftzug „ARBEITERATHLETEN BUND DEUTSCHLANDS“ und Herkulesdarstellung auf rotem Grund in der Mitte. Der Ringkampfsport vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten war zuletzt

Zum Objekt

Kaffeebecher

Der Kaffeebecher trägt die Aufschrift EDUCATION AND SCHOOLIN‘ IS GOOD; BUT GOIN‘ WRESTLIN‘ IS GOODER”.  Die Aufschrift kann übersetzt werden mit „Bildung und Schule ist gut,

Zum Objekt

Gedenkmedaille „DRB“

Die Gedenkmedaille in einer Schatulle hat auf der Vorderseite den Schriftzug „DRB“, umlaufend „Deutscher Ringerbund e. V. 26.10.91“. Die Rückseite zeigt den Bundesadler und den

Zum Objekt

Poloshirt

Das rote Poloshirt trägt die Rückenaufschrift „EM 2011 Ringen Dortmund“. 2011 wurde in Dortmund die Europameisterschaft im Ringen ausgetragen. In Deutschland gab es zuvor bereits

Zum Objekt

Ringertrikot

Dieses rote Ringertrikot aus den 1980ern trägt das Staatswappen der DDR. Alter: 1. Quartal 1984Herkunft: DDRMaterial: Dederon-KunstfaserHersteller: VEB Strickwaren OberlungwitzGröße 8 Sammlung: Cay FabianInv.Nr.: RSO-0011.

Zum Objekt

Gedenkmedaille Markneukirchen

Die Vorderseite zeigt eine Ringkampfdarstellung, umrahmt vom Schriftzug „AV ‚Germania‘ 1896 Markneukirchen e. V. 100 Jahre Ringen“. Die Rückseite trägt den Schriftzug „Musikstadt Markneukirchen“ und

Zum Objekt

Medaille mit Hornfischer-Motiv

Die Medaille des Südbadischen Schwerathletik-Sportverbandes ist mit einem Ringermotiv und einem Lorbeerblatt vor einer Längsnadel auf Vorderseite geschmückt. Für Ringkampfdarstellungen auf Medaillen sind Vorlagen nützlich.

Zum Objekt

CSR-Medaille

Die goldfarbene Siegermedaille stellt eine Ringkampfszene im Strahlenkranz auf der Vorderseite dar. Oben vor der rückseitigen Quernadel steht der Schriftzug „D.H.f.S.A. i.d. C.S.R. 1894“. Auf

Zum Objekt
Sammlung Cay Fabian

Bierkrug mit Zinndeckel

Das Bodenbild innen zeigt König Ludwig II. Die Aufschrift lautet „Lorenz Färber, Gut Heil, Frisch, froh, fröhlich, frei, ½ L“. Vorne ist ein Wappenadler mit

Zum Objekt
Sammlung Cay Fabian

Bierkrug

Dieser Bierkrug mit Zinndeckel bildet zwei Ringer mit Löwenwappen ab. Eine seitliche Inschrift lautet „Gestiftet von Johann Müller“ und gibt die Namensangabe „Heinrich Ferstl“ an.

Zum Objekt

Porzellanteller

Dieser Porzellanteller war eine Trophäe für den DDR-Meister in der Gewichtsklasse 68 kg in der Klasse „Freier Ringkampf“ in Jena. Die Rückseite bildet florale Motive

Zum Objekt

Anstecknadeln

Der Deutsche Athleten-Bund (DAB) bestand als Dachorganisation der schwerathletischen Sportarten wie etwa Ringkampf und Gewichtheben von 1949 bis 1972. Die drei Anstecknadeln mit hervorgehobenen Gepräge

Zum Objekt
Sammlung Cay Fabian

Porzellanteller

Dieser Porzellanteller der Marke KPM bildet auf seiner Vorderseite eine antike Ringerdarstellung ab. Auf der Rückseite steht das Logo der Deutschen Sporthilfe, Zeptermarke und Inschrift:

Zum Objekt

Autogramm Alexander Leipold

Alexander Leipold ist ein ehemaliger deutscher Freistil-Ringer. Er ist einundzwanzigfacher deutscher Meister, vierfacher Europameister und zweifacher Weltmeister im Freistilringen. Zudem darf er sich nach einem

Zum Objekt

Medaille Werner Seelenbinder

Werner Seelenbinder (1904-1944) war ein deutscher Ringer und kommunistischer Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime. Er nutzte seine Sportreisen dazu, um Informationen über die Grenzen hinweg für

Zum Objekt

Numisbrief Carl Schuhmann

Carl Schuhmann (1869-1946) war ein deutscher Turner und Ringer. Bei den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit in Athen gewann er vier Goldmedaillen. Drei davon im

Zum Objekt

A. Wagner: Vom Raufen und Ringen

Alois Wagner: Vom Raufen und Ringen wie es der Junge liebt! Bielefeld und Leipzig 1936. Bemerkung: Aus diesem Exemplar ist das Vorwort des Autors herausgerissen

Zum Objekt

H. Rothert: Ringen

Horst Rothert: Ringen, 2. Aufl. Berlin 1975. Dieses Lehrbuch aus der DDR beginnt mit „Hallo junger Freund!“ und richtet sich an Jugendliche, die mit dem

Zum Objekt

Autogramm Wilfried Dietrich

Original signierte Autogrammkarte von Wilfried Dietrich (1933-1992). Der als „Kran von Schifferstadt“ bekannt gewordene Ringer konnte insgesamt 30 Mal Deutscher Meister werden. 1967 wurde er

Zum Objekt